41 Autoren

47 Falldarstellungen

Kapitel 18: Die Madonnenhypnose
Hypnotherapeutische Ich-Stabilisierung als Hilfe zur Selbstregulierung von Schmerzen und als Lösung eines Familienkonflikts (Rosemarie Schuckall)
 
   
 

Hansjörg Ebell / Hellmuth Schuckall (Hg.)
Warum therapeutische Hypnose?
Aus der Praxis von Ärzten und Psychotherapeuten
510 Seiten, kartoniert, EUR 32,-
ISBN 3-7905-0917-S

Mit einem „Blick in die Werkstatt” zeigen 41 Ärzte und Psychotherapeuten in diesem Buch eindrucksvoll, dass Hypnose ein außergewöhnlich effektives und überraschend variables Behandlungskonzept sein kann.
Die Autoren berichten anschaulich aus ihrer Praxis, wie und wann Hypnose in Medizin, Zahnmedizin, in Psychosomatik und Psychotherapie sowie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich eingesetzt werden kann. Ihr therapeutisches Handeln wird anschaulich und nachvollziehbar beschrieben - meist als wörtliches Transkript. Jede Fallgeschichte kann so zu einem stimulierenden Impuls für die eigene therapeutische Arbeit werden.Das Buch wendet sich primär an alle, die befugt sind, Hypnose professionell in ihrer Praxis einzusetzen, aber auch Patienten, die sich eingehend informieren wollen, finden hier viele anschauliche Beispiele über die Möglichkeiten der therapeutischen Hypnose.

Versandkostenfreie Bestellmöglichkeit bei Amazon im Internet

Bestellmöglichkeit beim Pflaumverlag